Wichtige Begriffe zum Ausländerrecht

Ausländer (§2 Abs. 1 AufenthG)

- ist jeder, der nicht Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs.1 GG ist.

Unionsbürger sind Staatsangehörige der Europäischen Union und des Europäische Wirtschaftsraum (EWR)

Mitgliedsstaaten der Europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

Europäische Wirtschaftsraum (EWR)
Dieser umfasst die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, ferner Island, Liechtenstein, Schweiz und Norwegen.

Drittstaatsangehöriger

Jede Person, die nicht Bürger der EU i.S.v. Art. 20 Abs.1 AEUV oder des EWR ist.

Aufenthaltstitel

Jeder Drittstaatsangehöriger benötigt einen Aufenthaltstitel!

Jeder Aufenthaltstitel muss erkennen lassen, ob und in welchem Umfang die Erwerbstätigkeit erlaubt ist!

Wichtige Gesetze

Wichtige Fragen zu Klassenfahrten

Drucken